Entlang der Ruhr


 Vor 14 Tagen bin ich nach langer Zeit mal wieder von Mülheim Stadtmitte, an der Ruhr
entlang, zum Dorf Saarn gelaufen. Sonst bin ich ja zusammen mit meinem Männe dort
Rad gefahren. Es war schon ein komisches Gefühl, diesen Weg zum ersten mal allein zu
gehen. Aber es war trotzdem ein wunderschöner Spaziergang bei idealem Wetter.






Das Kahlenbergwehr ist Bestandteil des zwischen 1922-1925 erbauten Wasserkraftwerkes
Kahlenberg. In unmittelbarer Nähe stand an dieser historischen Stelle schon 1414 die
ehemalige Kahlenberg Mühle, eine herrschaftliche Fruchtmühle, die leider vom
Hochwasser zerstört wurde.
 



Am Wasserbahnhof traf ich dann auf Kanadagänse, die dort ihren Nachwuchs ausführten.







All die kleinen Wiesenblumen, die ich dort am Wegesrand fotografiert habe,
zeige ich dann im nächsten Post. 

Ich wünsche Euch ein schönes Wochenende
Sigi


Kommentare:

  1. Liebe Sigi,
    oh wie schön dorthin mit dir zu gehen oder zu fahren....
    Du kamst dir komisch vor und ich liebe dieses Gefühl,
    so alleine zu sein und für einen Moment das Gefühl alles einmal in Ruhe für sich zu haben, ein unendlicher
    tiefer Genuss für mich....
    Vielen Dank, dass du mir dieses Erlebnis auch in deinen tollen Fotos geschenkt hast!!
    Die Krönung für mich natürlich die tollen Gänsefotos mit den Junggänsen!!! Ich mag so frischen Leben
    so gerne...
    Gerne war ich wieder hier bei dir liebe Sigi,
    herzlich Monika*

    AntwortenLöschen
  2. Liebe Sigi!
    Am Wasser ist es doch einfach überall wunderschön. Herrliche Bilder dieser Umgebung hast du wieder gemacht.
    Niedlich auch die kleinen Badegäste.
    Lass es dir gut gehen!
    Susanne

    AntwortenLöschen
  3. Moin Sigi,
    ein schönes Fleckerl hast du da entdeckt!
    Das gefällt mir!
    Herzallerliebst sind die kleinen Gänse!
    Schön das du deine Bilder davon zeigst! Danke!
    Liebe Sonntagabends Grüße zu dir schicke,
    Britta

    AntwortenLöschen
  4. Es ist schön aktuelle Bilder zu sehen. Da bin ich früher auch oft gelaufen und geradelt. Oft auch bis nach Kettwig und zurück. Oder an der Jugendherberge noch einen Abstecher zu den Eichhörnchen im Witthausbusch... Danke Dir für den kleinen Ausflug in meine alten Heimat :-)

    AntwortenLöschen
  5. Hallo liebe Sigi,
    herrlich schöne Bilder hast Du mitgebracht. Kann ich gut nachvollziehen das es komisch ist den Weg jetzt allein zu gehen den man früher immer zusammen gegangen ist. Aber es hat Dir sichtlich gut getan.
    Ganz entzückend sind die Bilder von den Gänsen :-)

    Eine schöne neue Woche wünsche ich Dir.
    Liebe Grüße
    Biggi

    AntwortenLöschen

Ich freue mich über Deine Meinung. Konstruktive Kritik wird genauso gerne angenommen wie Lob. :-)